Warum du mehr Wasser trinken solltest

von | 16.Nov.2018 | Ernährung

Merke: Wasser ist ein Lebensmittel!

Du weißt, wir alle wissen, wie wichtig es ist, ausreichend Wasser zu trinken.

Dennoch trinkst du zu wenig davon, oder?

Die meisten Menschen trinken regelmäßig zu wenig Wasser. Das hat negative Folgen. Wasser ist ein elementare Bestandteil für eine gute Gesundheit. Wasser ist Bestandteil aller Körperzellen und ist nötig für den Stoffwechsel. Wasser regelt die Körpertemperatur, nicht nur wenn wir im Sommer schwitzen.

Trinken wir zu wenig, schadet das unseren Organen – und zwar allen.

Unser Körper besteht zu rund 65 % aus Wasser. Wasser ist in jedem Aggregatzustand gut für uns Menschen – ob flüssig, als Dampf oder Eis – ob äußerlich oder innerlich. Du kannst zwar wochenlang überleben, ohne zu essen, jedoch hältst du nur wenige Tage ohne Flüssigkeit aus.

Im Laufe des Tages verlierst du ca. 2,6 Liter Wasser. Diesen Verlust musst du ausgleichen!

Wasser löscht nicht nur Durst, sondern erfüllt auch andere wichtige Aufgaben im Körper, z.B. ist es ein wichtiges Medium, um Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden.

Viele (kleine) Leiden? Viel Wasser trinken!

Kopfschmerzen kommen oft von mangelnder Flüssigkeit. Das Blut wird dicker und ist nicht mehr im Stande, das Hirn ausreichend zu versorgen. Viel Wasser zu trinken sorgt dafür, dass Vitamine, Nährstoffe und Enzyme schnell dorthin befördert werden, wo sie benötigt werden.

Steht den Nieren außerdem kein Wasser für den Abtransport zur Verfügung, verbleiben die Abfallprodukte in deinem Organismus und können Erkrankungen verursachen.

Ein trockener Rachen- und Mundraum ist ein perfektes Milieu für Viren und Bakterien. Regelmäßigen Trinken schwemmt die Stoffe aus diesem Bereich.

Grippale Infekte können durch ausreichend Wasser besser verhindert werden und auch leichte MagenDarm-Erkrankungen lösen sich mit Wasser auf.

Durst ist ein Warnsignal deines Körpers

Bei hohen Temperaturen, körperlicher Anstrengung, aber auch bei Erkrankungen wie Fieber, Erbrechen oder Durchfall hat dein Körper einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf.

Durst ist daher nichts anderes als ein Warnsignal deines Körpers – er macht darauf aufmerksam, dass ein Wassermangel droht/herrscht.

Zu wenig Wasser wirkt sich leistungsmindernd aus. Fehlt Wasser werden die Zellen nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Du fühlst dich müde und erschöpft – Konzentration und Leistungsfähigkeit lassen deutlich nach.

Schönheit kommt von innen

Jede Zelle braucht für ihre Erneuerung ausreichend Flüssigkeit. Neben positiven Auswirkungen auf die Haut, ist Wasser eben auch ein äußerst wirksamer Fettverbrenner.

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du zwei Faktoren bedenken: Erstens musst du die Wassermenge ausgleichen, die dem Körper durch die reduzierte Nahrungszufuhr fehlt, und zweitens machen sportliche Aktivitäten die Zellen noch durstiger.

Wie viel Wasser brauchst du?

Ja, ich weiß, es gibt da ganz unterschiedliche Meinungen und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

Ich empfehle 30ml Wasser pro 1kg Körpergewicht. Das heißt bei 75kg Körpergewicht solltest du mind. 2,4 Liter Wasser / Tag zu dir nehmen.

Welche Menge Wasser du exakt brauchst, hängt selbstverständlich von deinen individuellen Lebensumständen, äußeren Einflüssen (Hitze, trockene Luft) und Lebensalter ab:

  • Menschen, die körperlichen Anstrengungen ausgesetzt sind, haben einen höheren Bedarf.
  • Proteinreiche Ernährung mit einem hohen Kochsalzgehalt lässt den Flüssigkeitsbedarf steigen.
  • Ältere Menschen brauchen etwas weniger Wasser als Jüngere.
  • Kleinkinder und Säuglinge wiederum haben einen höheren Flüssigkeitsbedarf als Erwachsene.

Eines steht aber fest: Im Zweifel lieber mehr als weniger Wasser trinken
(außer Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion und Patienten mit Herzerkrankungen). Ungefähr zwei Drittel nimmst du dabei durch Wasser oder andere Getränke auf – ca. ein Drittel mit Obst, Gemüse, Suppe oder andere flüssigkeitshaltige Speisen.

Wasser ist jedem anderen Getränk vorzuziehen!

Süße Softdrinks, industriell hergestellte Limonaden, Kaffee oder Alkohol sind nicht wirklich geeignet, den Flüssigkeitsbedarf des Organismus abzudecken. Letztere entziehen dem Körper sogar Wasser und Mineralien, statt zu einem ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt beizutragen.

Wasser muss nicht aus der Flasche kommen

Da du sehr wahrscheinlich nicht an einer Quellwasser-Leitung sitzt, kaufst du Mineralwasser aus dem Supermark. DOch das muss nicht sein: Es gibt das gefilterte Wasser aus dem eigenen Wasserhahn. Dazu z.B. Wasserfilter, die Schwermetalle und Schadstoffe wie Pestizide oder Medikamentenrückstände aus dem Leitungswasser filtern.

Aufbereitetes Wasser aus der Leitung ist nicht nur kostensparend, sondern hat auch einen ökologischen Effekt. Die Herstellung der Flaschen verbraucht Ressourcen und hat lange Transportwege hinter sich. Zudem sind Flaschen aus Plastik (wahrscheinlich) gesundheitlich nicht ganz unbedenklich.

Meine 6 Hauptgründe, viel Wasser zu trinken

  1. Wasser hilft beim Abnehmen
    Wasser füllt den Magen und regt die Verdauung an. Bei einer Diät solltest du vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken. Das Hungergefühl wird effektiv reduziert und der Darm beginnt sofort zu arbeiten. Studien belegen, dass ein hoher Wasserkonsum den Energieumsatz im Organismus erhöht und damit das Körpergewicht einfacher reduziert werden kann.
  2. Wasser entschlackt und entgiftet
    Die Niere ist eines der wichtigsten Entgiftungsorgane im menschlichen Körper. Die Nieren filtern schädliche Stoffe und Säuren aus dem Blutkreislauf und leiten sie mit dem Urin ab. Wassertrinken sorgt dafür, dass Toxine und Abfallprodukte aus Stoffwechselprozessen schneller ausgeschieden werden. Die Verweildauer schädlicher Stoffe im Körper wird erheblich verkürzt.
  3. Wasser regt die Verdauung an
    Auch für Darm und Verdauung ist die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit wichtig. Trinken wir ausreichend Wasser, ist der Stuhl gut hydriert und geformt und kann problemlos durch die Darmschlingen geschleust und ausgeschieden werden. Nehmen wir zu wenig Flüssigkeit zu uns, entzieht der Körper dem Stuhl Wasser und es kann zu Verstopfung kommen.
  4. Wasser ist gut für die Haut
    Viel Wasser zu trinken hat einen positiven Effekt auf die Haut. Mit ausreichend Wasser gewinnt die Haut an Elastizität und wirkt straffer. Hautunreinheiten und trockene Haut werden vermieden.
  5. Wasser sorgt für die Regulierung der Körpertemperatur
    Droht unser Körper zu überhitzen, bildet der Körper über die Schweißdrüsen einen Feuchtigkeitsfilm auf der Haut, der den Organismus herunter kühlt. Durch Schwitzen verloren gegangene Flüssigkeit muss umgehend durch Wasser ersetzt werden, um den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten.
  6. Wasser hält das Gehirn fit
    Auch unser Gehirn ist auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr angewiesen. Nur gut hydrierte Gehirnzellen sind voll leistungsfähig. Wasser gibt uns Energie, vertreibt Müdigkeit und stärkt Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit.

Wie du dir angewöhnen kannst, mehr Wasser zu trinken

  1. Nicht warten, bis sich der Durst meldet, “einfach” regelmäßig trinken. Hört sich einfach an, ist aber eine hohe Kunst 😉
  2. Wasser ohne Kohlensäure ist leichter in großen Mengen zu trinken
  3. Besser kontinuierlich über den Tag verteilt Wasser trinken, statt bei wenigen Gelegenheiten große Mengen.
  4. Wasser immer im Blick haben. Verteile am Arbeitsplatz oder Zuhause immer Wasserflaschen.
  5. Wasser geschmacklich unterstützen/variieren – eine Scheibe Zitrone, ein Stück Ingwer, Minze oder Basilikum beimischen und es schmeckt gleich ganz anders.
  6. Und zum Schluß, mein ultimativer Tipp: Trinke zwei große Gläser Wasser direkt nach dem Aufstehen! Nein, nicht erst aufs Klo gehen, anziehen oder sonst etwas. Nein. Das Erste, was du tun musst: 2 große Gläser Wasser! Gewöhn es dir an!

Bereits Erfahrung mit der Wirkung von Wasser? Ich bin gespannt auf deine Meinung.

Vor allem der letzte Tipp – probier’ ihn bitte aus! Und sag’ mir, welche Erfahrung du nach zwei Wochen machst.

Bild: Pixabay / Olichel

Kunden

Jahre Erfahrung

Mailingliste

Melden Sie sich zu meinem Ernährungs-Newsletter an und Sie bekommen meine Einblicke, Tipps und Rezepte zu gesunder Ernährung, Bewegung usw., verpackt als Mails, direkt und bequem ins Postfach geliefert, zugreifen. Kein Spam, kein Gequatsche, alles wertvolle Infos direkt von mir!