Ernährungsberatung im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

von | 26.Jul.2019 | Ernährung

Gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter sind der Kern eines jeden Unternehmens. Aus diesem Grund ist betriebliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen jeder Größe eine lohnende Sache.

Berufstätige Menschen verbringen den größten Teil ihres Tages auf der Arbeit (und leider auch auf dem Weg dorthin). Aus diesem Grund sind die Arbeit an sich und die Bedingungen am Arbeitsplatz ein wesentlicher Einflussfaktor auf den Grad an Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter.

Was ist Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)?

“Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die systematische und strukturierte Entwicklung, Planung und Lenkung betrieblicher Strukturen und Prozesse, mit dem Ziel die Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten und zu fördern.” (Quelle: UKBW)

Weiter heißt es:

“Betriebliches Gesundheitsmanagement verfolgt zwei Strategien:

1. Verhältnisprävention
Gesundheitsförderliche Veränderung der Arbeits- und Organisationsgestaltung

2. Verhaltensprävention
Befähigung der Beschäftigten zu einem gesundheitsförderlichen Verhalten”

BGM hat also das Ziel, betriebliche Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse so zu entwickeln und zu verändern, dass Arbeit und Organisation gesundheitsförderlich gestaltet und die Beschäftigten zu einem gesundheitsförderlichen Verhalten befähigt werden.

Vorteile für Unternehmern und deren Mitarbeiter sind:

  • Verbesserung der Lebensqualität der Mitarbeiter durch Steigerung der Gesundheit und Vitalität der Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Besseren Schlaf und konstant höhere Leistung durch gesunde Ernährungsgewohnheiten
  • motivierte Mitarbeiter
  • Stressreduktion
  • Verbesserung des Unternehmens -Image
  • Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen
  • Attraktive Arbeitsplätze
  • Prävention von ernährungsbedingten Erkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Kostensenkung durch weniger Fehlzeiten
  • Besseres Arbeitsklima
  • Entstehung innerbetrieblicher Vernetzungen
  • Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt von der Führungsebene
  • Weniger Lohnfortzahlungen und Krankengeld

Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)

Betriebliches Gesundheitsmanagement wird oftmals mit der Betrieblichen Gesundheitsförderung gleichgesetzt, doch ist die Betriebliche Gesundheitsförderung „nur“ ein Bestandteil des BGM, wenn auch ein essentieller.

Wie oben beschrieben integriert Betriebliches Gesundheitsmanagement Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden (Verhaltens- und Verhältnisprävention). Eines der vier Handlungsfelder im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ist dabei die Betriebsverpflegung und Ernährung.

Somit ist Ernährung ein wesentlicher Teil der Prävention. Die Prävention in Unternehmen und Organisationen rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt. Immer mehr setzt sich die Überzeugung durch, dass Prävention eine Investition in die Zukunft der Mitarbeiter ist.

Nicht nur Krankenkassen, Ärzte und Therapeuten fordern und fördern Präventionsmaßnahmen, sondern auch immer mehr Unternehmen und Organisationen führen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement ein.

Als ausgebildeter Ernährungsberater kann ich z.B. Unternehmen und Organisationen und deren Mitarbeiter in Bezug auf eine ausgewogene Ernährung am Arbeitsplatz beraten und darüber hinaus unterstützen.

Seit 2009 wird die Förderung der Gesundheit im Betrieb auch steuerlich begünstigt. Nach §3 Nr.34 EStG sind Leistungen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsförderung von Mitarbeitern bis 500 € pro Mitarbeiter und Jahr lohnsteuerfrei, sofern sie den Qualitätskriterien nach §§ 20 und 20a SGB V genügen.

Ernährung und Ernährungsberatung im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements: Themen und Bausteine

  • Impulsvorträge / Kick-Off Veranstaltungen, Seminare, Workshops zu gesunder Ernährung für Mitarbeiter
  • Körperfettmessung
  • Einkaufstraining (in Gruppen): Wie und was kaufe ich “gesund” ein.
  • Regelmäßige Ernährungssprechstunden, um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten
  • Individuelles Ernährungscoaching von Führungskräften und Mitarbeitern
  • Aktionstage/Gesundheitstage (für Gruppen) zu verschiedenen Ernährungsthemen, z.B. “Optimale Mahlzeiten im Betrieb” oder “Ernährung und Übergewicht”
  • Optimierung des Kantinenessen nach “ernährungstechnischen” Aspekten
  • Mehrwöchige Weiterbildung/Kurse (im Anschluss an die Kernarbeitszeiten) (Gesund abnehmen/zum Wohlfühlgewicht)
  • Einzelberatungen vor Ort oder im privaten Umfeld für interessierte Mitarbeiter

Durch meine Trainer-Kompetenz ist die Ernährungsberatung stets im Einklang mit Sport und Bewegung. Die Aktionen sind selbstverständlich individuell zusammenstell- und planbar – je nach Unternehmen und Mitarbeiter. Je nach Zeit- und finanziellem Budget lassen sich Aktionen in allen Bereichen und Funktionen realisieren.

Sprechen Sie mich unverbindlich an – gerne stehe ich für Fragen und Konzeption zur Verfügung.

Kunden

Jahre Erfahrung

Mailingliste

Melden Sie sich zu meinem Ernährungs-Newsletter an und Sie bekommen meine Einblicke, Tipps und Rezepte zu gesunder Ernährung, Bewegung usw., verpackt als Mails, direkt und bequem ins Postfach geliefert, zugreifen. Kein Spam, kein Gequatsche, alles wertvolle Infos direkt von mir!