Entzündungssenkende Basisernährung

von | 21.Jun.2018 | Ernährung

Ziel der Basisernährung ist es, den trainierenden Körper bestmöglich mit Energie, Baustoffen und Wirkstoffen zu versorgen, sodass es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Diese könnten sein:

  • mangelnde Belastbarkeit
  • verschlechterte Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit
  • verlangsamte Regeneration nach Trainingsreizen
  • Verletzungen (erfolgt nach Akutphase)

Der menschliche Körper ist ein Regenerationssystem. In jeder Minute werden Millionen von neuen Körperzellen gebildet. Wenn die Ernährungsgrundlage zu schlecht ist, dann baut der Körper schlechte Körperzellen ein. Die Folge: mangelnde Leistungsfähigkeit und große Verletzungsanfälligkeit.

Wer Höchstleistungen erbringen will, der sollte deshalb seine Basisernährung grundlegend durch viel Gemüse, Salat, frische Kräuter und Gewürze verbessern. Besonders leistungssteigernd wirken rote Beete-Salat bzw. rote Beete Saft (hoher Nitratgehalt).

Eine Mahlzeit sollte den Blutzuckerspiegel möglichst stabil lassen. Starke Blutzuckererhöhungen sollen vermieden werden, da dies Entzündungen nach oben reguliert und dadurch die Regeneration verlängert wird.

Die Strategie wäre weniger Zucker, statt Milchschokolade lieber dunkle Schokolade, statt Weizenprodukte lieber Dinkelprodukte.

Jede Mahlzeit sollte auch einen guten Eiweißanteil haben (10-20 gute Eier pro Woche, Käse, Quark, Fisch, Rindfleisch) und sollte „fettschlau“ sein: mehr Olivenöl, täglich 50 g Nüsse (besonders Walnüsse), Butter statt Margarine und mehr Omega-3 Fettsäuren (3 x pro Woche Fisch besonders Hering, Makrele, Lachs und täglich etwas Speiseleinöl über den Salat). Völlig verzichtet werden sollte auf Sonnenblumenöl, Distelöl oder Maiskeimöl.

Vorteil: höhere Membranstabilisierung – Verletzungsschutz – bessere Regeneration

Joker Feuerschokolade Dr. Feil und / oder zusätzlich Chilis schlucken: Nach einem stressigen Tag sollte öfters eine heiße Feuerschokolade getrunken werden: eine Tasse Milch erhitzen, 3 TL Kakaopulver, sowie 2 Teelöffel Honig, ordentlich Zimt, Chilipulver und Pfeffer einrühren – alternativ oder zusätzlich 5 kleine aufgebrochene Chilis schlucken – Vorteil: Stärkung Immunsystem und Regeneration.

Kunden

Jahre Erfahrung

Mailingliste

Melden Sie sich zu meinem Ernährungs-Newsletter an und Sie bekommen meine Einblicke, Tipps und Rezepte zu gesunder Ernährung, Bewegung usw., verpackt als Mails, direkt und bequem ins Postfach geliefert, zugreifen. Kein Spam, kein Gequatsche, alles wertvolle Infos direkt von mir!